Reha-Werkstatt Oberrad ist neuer deutscher Fußball-Meister der Werkstätten für behinderte Menschen

Zwölf Spieler, ein Team. So hieß das Motto der 12. Deutschen Meisterschaft im Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen. Vier Tage lang waren 16 Landesverbände im SportCentrum Kamen-Kaiserau zu Gast und im Wettstreit. Im Finale setzte sich die Reha-Werkstatt Oberrad/Frankfurt souverän mit 4:1 gegen die Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung durch.

Das Team aus Hessen setzte sich im Finale im SportCentrum Kaiserau klar mit 4:1 gegen die Berliner Werkstatt für Behinderte durch. Insgesamt 250 Fußballer waren an den vier Turniertagen in den 17 Mannschaften im Einsatz. Der Titel wird seit dem Jahr 2000 unter Führung der Sepp-Herberger-Stiftung ausgespielt.

Einhelliger Tenor: Oberrad war das beste Team und hat verdient gewonnen. Nach 2008 und 2010 feierten die Frankfurter den dritten Titelgewinn.

Über die Reha Werkstätten

In den vier Reha-Werkstätten des Frankfurter Vereins arbeiten überwiegend psychisch kranke Personen. Die Werkstätten bieten sowohl Industrie- und Privatkunden als auch Unternehmen der öffentlichen Hand ein breit gefächertes Spektrum an Produkten und Dienstleistungen.

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.